Chantal`s keusche Windelsissy

Bewertung / Auszeichnungen
100%
 
Herrin

LadyChantal

606
Sklavenpunkte

Chantal`s keusche Windelsissy dient LadyChantal
seit dem 16.03.2013 00:41 Uhr

Über mich
*********** Lady Chantal`s keusche Windelsissy***********

Seit vielen Jahren schon in den Diensten von Lady Chantal. Habe Erfahrungen mit

Demütigungen (unzählige!!)
Vorführungen (im Sissydress vor Gruppen, etc)
TV (Strümpfe, Rock, künstliche Brüste, Make-up etc)
Sissyfizierung (Sissyout, Windeln etc)
Keuschhaltung (durch PA-Piercing im Metall-KG)
Folterungen (Schläge, Strom, Nadeln, etc)
Käfighaltung (über Nacht in einem winzigen Käfig für Hunde)
Prangerhaltung (fixiert Arme und Beine, absolut ausweglos)
Ekeltraining (NS-Cocktail, Hundefutter, etc)
Analtraining (Plugs, Dildos, Vibratoren)

Bilder davon finden sich bei der Herrin in der Gallery.

**********Aufgrund ständiger Anfragen etwas mehr Einblick in meine Dienste bei der Herrin**********

Grundsätzlich werde ich mit dem erwähnten KG und PA-Piercing keusch gehalten. Da gibt es keine Ausnahmen (auch keine Flugreisen, die das rechtfertigen würde). Höchsten der Besuch beim Arzt würde die Lady dazu bewegen, den KG abzunehmen.
Ich bin 24/7 keusch, also auch wenn ich zu Herrin fahre.

Bei der Herrin ist zuerst Dienstkleidung anzulegen: Sissydress, Strümpfe, BH, künstliche Brüste, Fesseln für Arme und Beine, sowie Halsband mit Leine. Nägel sollten schon vorher lackiert sein. Dann folgt ggf. Make-up. Ein Plug ist ebenfalls Pflicht. Wenn das Bad Tabu ist, muss ich noch eine Windel tragen.

Sie ist selten allein. Meistens sind noch 1-2 weitere Personen aus ihren Kreisen mit vor Ort. Meine Aufgaben sind es alle Anwesenden zu bedienen, die Wohnung zu putzen, einkaufen zu gehen. Es kann jederzeit passieren, dass ich gezüchtigt werde, natürlich vor den Augen aller anderen. Es kann passieren, dass ich vor allen die da sind in den Pranger gesperrt werde. Die Lady führt ggf. einen Stromplug ein, legt das Schockband um die Hoden und bedient die Fernbedienung vom Sofa aus, während alle Fussball gucken. Damit ich nicht vor Schmerz schreie und das Spiel störe, gibt es ein entsprechende Kopfgeschirr.
Die Herrin hat verschiedene Schlaginstrumente. Größere blutige Stellen kommen vor. Zu den härteren Momenten gehörte als ich im Pranger eingesperrt war und die Lady und der Master links und rechts neben mir standen. Beide hatten je einen Paddel. Sie haben je eine Arschbacke abwechselnd sehr sehr hart bearbeitet. Es hagelte nur so die Schläge. Der Pranger nimmt einem aber jede Möglichkeit zu Bewegung.

Auch dazu bitte die Gallery der Herrin ansehen.



******** Wie die Herrin melkt ********

Die Herrin melkt definitiv hart.
100 oder 200 € genügen da längst nicht mehr.
Sie verlangt Auskunft über Einnahmen und Ausgaben, prüft Konten, stellt alle Ausgaben in Frage. Sie legt anhand der Informationen eine Rate fest, die sie am liebsten per Schuldschein fixiert. Diese Raten tun richtig weh.
Trotzdem kann es jederzeit sein, dass die Herrin noch etwas anderes zusätzlich benötigt.
Die Lady schreckt definitiv nicht davor zurück alle Ersparnisse zu holen sowie Konten zu leeren und den Sub in die Verschuldung zu schicken. Über die Schuldscheinrate melkt sie das Gehalt des Subs monatlich rechtssicher ab. Sie achtet darauf, dass dem Sub genug verbleibt, um ein genügsames Leben zu führen. Mehr aber nicht.

Weitere Details in der Gallery der Herrin!!



******Auf die Frage von einigen hier wie man sich fühlt als Sub*******

Dazu gibt es drei wichtige Aspekte, die Männern normalerweise wichtig sind:

Sex, Ansehen und Geld - die Herrin nimmt einen alles davon.

Dazu ein paar Gedanken:
Viele hier haben einen Plastik-KG. Kaum einer hat ein Piercing. Ich hatte sowas auch am Anfang und weiss, dass das Spielkram ist. Wenn der Metall-KG verschlossen wird und das Schloss durch den Piercing ebenfalls, dann beginnt der Ernst. Da gibt es kein Rauskommen ohne professionelle Hilfe und wenn muss man sofort danach ins Krankenhaus. Es gibt keinen Sex, kein Wixxen nicht mal eine richtige Errektion. In den ersten paar Tagen ist das egal. Dann aber realisiert man, dass man nicht mehr als Mann gilt. Männerdiskussionen über Frauen bekommen einen neuen Wert, da man realisiert, dass sich die Frauen nur kaputtlachen würden, wenn sie den Schwanz im KG sehen. Jeder erspähte Minirock im Sommer wird zu Demütigung, da man es nicht bringen kann durch den KG.
Kurzum der KG sorgt sehr stark dafür, dass man sich nicht als Mann fühlt.

Zum Ansehen:
Wie viel Selbstansehen bleibt wohl übrig, wenn man im o.g. Sissydress vor einer Gruppe von Leuten von der Herrin gedemütigt wird. Jeder Anwesende weiss um den KG und das man nicht mal mehr einen hoch bekommen kann. Jeder Anwesende weiss, dass die Herrin, deren Stiefelabsatz man gerade vor allen leckt, einen finanziell kastriert.

Eckdaten
Geschlecht Männlich
Alter -
Beziehung Single
Herkunftsland Deutschland
Stadt
Haarfarbe Blond
Augenfarbe Blau
Statur Sportlich
Körpergröße 190
Schuhgröße 45
Neigungen und Fetische
Devot ja
Switcher nein
Cuckolding ja
Sadist nein
Masochist ja
Fußfetisch nein
Schuhfetisch nein
Toilettenerziehung ja
Realtreffen ja
Schuldscheine ja
Blackmail nein
Gebrauchsgegenstände nein
Toys ja
Keuschheitsversklavung ja
Infos zu meiner Person
Was ich mag:

Meiner Lady zu Diensten zu sein, insbesondere durch Aufgabe der eigenen Sexualität und des Selbstbild als Mann.

Für die Lady zu leiden.

Was ich nicht mag:

Beleidigungen
Klinik
gespielte Dominanz
Regen, Kälte, Winter
Tastenwixxer
Nichtbeachten von Absprachen
Respektlosigkeiten gegenüber der Lady

Ich bin interessiert an:

Echter Keuschhaltung
Harte Vorführung
Kreativen Demütigungen
Langfristiger Sklavenhaltung
Grenzerweiterung
Ausbeutung

Diese Webseite nutzt Cookies und speichert Daten um funktionieren zu können. Weitere Informationen findest du hier. Akzeptieren