karlheinz

Bewertung / Auszeichnungen
51%
 
Herrin

Lady Karame

-3
Sklavenpunkte

karlheinz dient Lady Karame
seit dem 29.07.2019 21:07 Uhr

Über mich
Ich bin ergebener Geldsklave von Lady Karame
Eckdaten
Geschlecht Männlich
Alter -
Beziehung Keine Angabe
Herkunftsland Deutschland
Stadt
Haarfarbe Keine Angabe
Augenfarbe Keine Angabe
Statur Keine Angabe
Körpergröße 176 cm
Schuhgröße 44 EU
Neigungen und Fetische
Devot ja
Switcher nein
Cuckolding nein
Sadist nein
Masochist ja
Fußfetisch ja
Schuhfetisch ja
Toilettenerziehung ja
Realtreffen ja
Schuldscheine ja
Blackmail nein
Gebrauchsgegenstände vielleicht
Toys nein
Keuschheitsversklavung vielleicht
Infos zu meiner Person
Was ich mag:

Schuldschein
Cash and Go
Strafzahlungen an meine Herrin

Ich habe mich einmal hier als Sklave meiner Herrin Lady Karame abgemeldet. Zur Strafe muss ich den folgenden Text hier veröffetlichen:

Eine Krise

Ich bin seit vierzehn Monaten Geldslave von Lady Karame. Vor einigen Wochen gab es eine Krise. Ich dachte und fühlte, dass es so nicht weiter geht, ich meinte, nicht weiter an meine Geldherrin zahlen zu wollen und zu können. Ich befand mich in einem finanziellen Engpass und glaubte in meiner aufkommenden Panik, aus meiner Problematik nicht anders heraus zu kommen als durch eine „Kündigung“.
Ich war über die Reaktion meiner Herrin ziemlich überrascht: sie war nicht wutentbrannt, übte keinen Druck auf mich aus, sondern schrieb mir ganz ruhig und bestimmt, ich solle gefälligst weiterzahlen (ich hatte eine Zahlungsvereinbarung mit ihr). Ich zögerte. Ich wusste nicht weiter. Mehrere Wochen habe ich mich zurückgezogen. Ich habe sogar auf MDD meinen Status als ihr Sklave geleugnet.
Aber schon bald spürte ich, dass mir meine Herrin Lady Karame fehlte; dass sie in meinem Leben einen wichtigen Stellenwert einnahm und ich nicht einfach etwas beenden konnte, was innerlich stark von mir Besitz ergriffen hat. Ich bin ihr Geldsklave geworden! Ich bereue meinen kurzzeitigen Rückzug außerordentlich. Ich glaubte, ich sei ein freier Mensch. In Wirklichkeit habe ich die Verfügungsgewalt über mein Leben an meine Herrin abgegeben. Und das will ich auch so!
Ich habe meine Herrin um Verzeihung gebeten und bin ihr sehr dankbar, dass Sie mich wieder als ihren Sklaven aufgenommen hat. Die von ihr ausgesprochenen strengen Strafen werde ich sehr gerne erfüllen. Als Geldsklave muss ich an meine Geldherrin Geldstrafen zahlen, die auch weh tun. Und das ist richtig so. Ich habe einen großen Fehler gemacht, den ich sehr bereue. Und ich bin ihr außerordentlich dankbar für ihre Großmütigkeit, mich weiter als ihren Sklaven zu führen.

Was ich nicht mag:

Blackmail

Ich bin interessiert an:

Diese Webseite nutzt Cookies und speichert Daten um funktionieren zu können. Weitere Informationen findest du hier. Akzeptieren