Paladine1884

Bewertung / Auszeichnungen
100%
 
Eckdaten
Geschlecht Männlich
Alter 35
Beziehung In fester Beziehung
Herkunftsland Deutschland
Stadt Bei Bremen
Haarfarbe Brünette
Augenfarbe Blau
Statur Durchschnittlich
Körpergröße 173 cm
Schuhgröße 44 EU
Neigungen und Fetische
Devot ja
Switcher nein
Cuckolding ja
Sadist nein
Masochist ja
Fußfetisch ja
Schuhfetisch ja
Toilettenerziehung ja
Realtreffen ja
Schuldscheine ja
Blackmail nein
Gebrauchsgegenstände vielleicht
Toys ja
Keuschheitsversklavung ja
Über mich
Ich bin ein Sklave aus Leidenschaft, der seinen Fetisch liebt und mit ganzem Herzen ausfüllt. In meinen bisherigen Jahren als Sklave meiner Herrin Krasaviza, hat sich dieser Drang der Damenwelt und insbesondere ihr ohne Einschränkungen zu dienen intensiviert. Aus diesem Grund habe ich den entscheidenden Schritt gemacht und habe mich ihr völlig und ohne jegliche Einschränkungen verschrieben, mit dem Ziel von ihr zu ihrem willenlosen und zu allem nutzbaren Eigentum erzogen zu werden.
Als ihr Sklave gilt mein höchstes Bestreben ihr mit bestem Engagement zu dienen und all meine persönlichen Bedürfnisse hinter den ihrigen zurückzustellen. Ich bin meiner Herrin Krasaviza sehr dankbar, dass sie mich in diesem Unterfangen durch ihre harte führende Hand unterstützt.
Es ist der Wille meiner Herrin Krasaviza, dass ich jede Lady so behandle, wie sie es verdient und wie es für einen Sklaven gegenüber einer Herrschaft angemessen ist. Der Mann ist der Frau in allen Bereichen des Lebens Untertan und so ist es auch meine Pflicht mich dem Willen der Frauen im Allgemeinen und dem Willen meiner Herrin insbesondere in allen Belangen meines Lebens zu beugen.

......................................................................................................................................
INTERVIEW

KRASAVIZA: Paladine, du bist nun seit 4 Jahren in meinem Stall. warum hast du dich damals für mich entschieden?
PALADINE: In den vergangenen Jahren habe ich schon viele Herrinnen kommen und gehen sehen. Manche davon haben mich weniger und manche mehr beeinflusst. Von denen, die mich mehr beeinflusst haben, gab es nur wenige, die mich wirklich tiefgründig fasziniert haben. Ihr seid eine davon. Eure Art, dem Spiel zwischen Freundlichkeit einer guten Freundin und der harten Hand als Herrin ist einmalig. Dies hat in mir den Drang zur absoluten Hörigkeit und den Wunsch der völligen Unterwerfung erweckt. Dieser Drang ist jetzt auch nach 4 Jahren immer noch ungebrochen und wird von Tag zu Tag unter Eurer Herrschaft stärker und intensiver.
KRASAVIZA: Kannst du dich noch an unser erstes Treffen erinnern? Erzähle mir davon!
PALADINE: Ja ich kann mich tatsächlich noch recht gut daran erinnern. Ich hatte Euch in Bremerhaven besucht und da Ihr zunächst noch beschäftigt ward, sollte ich schon einmal in den Raum gehen, in dem wir die Session abhalten wollten. Nach ein paar Fußküssen und Ohrfeigen, musste ich mich unter Euch legen und Ihr habt meine Belastbarkeit als Teppich ausgetestet. Für mich war es damals ebenfalls das erste Mal als Teppich zu dienen und es war grandios. Außerdem habe ich dort zum Ersten mal wortwörtlich etwas auf den Sack bekommen.^^
KRASAVIZA: Was unterscheidet mich von anderen Ladies?
PALADINE: Ihr seid mit anderen Ladies gar nicht zu vergleichen. Ihr verbindet in Euch alles was eine Lady für einen Sklaven so besonders macht. Ihr besitzt eine Schönheit, die ihres Gleichen sucht. Dazu passt auch Euer einzigartiger Charakter. Ihr seid beste Freundin, engste Vertraute, erbarmungslose Herrin und ein Mensch mit einem warmen Herzen in einem. Ihr schafft Vertrauen und enttäuscht es nicht. Dazu seid Ihr über alle Maßen kreativ. Es wird nie langweilig und das auch nicht nach der langen Zeit, in der ich schon Euer Sklave bin.
Ich vertraue Euch blind, auch weil Ihr eine hohe Intelligenz und ein fulminantes Einfühlungsvermögen besitzt. Ihr wisst, wie man sich fühlt, bevor man es selber weiß. Bei mir wusstet Ihr schon von Anfang an, welche Knöpfe Ihr drücken musstet, dass ich absolut willenlos werde. Unter Euch hat man den unbedingten Wunsch als echter Sklave, mit allen Konsequenzen zu leben.
Ihr versteht es hervorragend Situationen auszunutzen, die Euch nur Vorteile bringen. Ich selbst liebe es, wenn die Herrin in eine Win-Win-Situation gelangt und der Sklave in allen Fällen den Kürzeren zieht. Das ist für mich der wahre Traum des Dienens und mit Euch, verehrte Lady Krasaviza, kann ich ihn leben!
KRASAVIZA: Was war unser krassestes gemeinsames Erlebnis?
PALADINE: Wenn man es genau nimmt unsere ganze Beziehung. ^^ In bleibender Erinnerung ist mir tatsächlich unser erstes gemeinsames Treffen, bei dem Ihr mich wahrlich umgehauen habt mit Eurer Erscheinung und Eurer Art. Krass war aber auch sicherlich die Kennzeichnung auf meiner Brust, bei der Ihr Euren Namen in meine Haut reingeritzt habt.
Zu guter Letzt muss ich hier auch noch das Auseinanderbringen meiner Ex-Freundin und mir aufführen. Es ist ein großer Schritt, einen Menschen für einen anderen Menschen zu verlassen.
KRASAVIZA: Du hast dich bereits mit mehreren Verträgen dauerhaft an mich gebunden. Du hast dich in eine für dich absolut ausweglose Situation manövriert, was genau hat dich dazu bewegt?
PALADINE: Ihr seid die einzige Herrin, die mir je begegnet ist und auch je begegnen wird, der ich ohne zu zögern mein Leben anvertrauen würde. Auch wenn 24/7/365 ein sehr schwieriges Unterfangen für Herrin und Sklave ist, kann ich es mir bei Euch am Besten vorstellen. Dazu zählt für mich auch, dass Ihr die absolute Kontrolle über alle meine Tätigkeiten, meine Aktivitäten und finanziellen Möglichkeiten besitzt. Ich vertraue Euch blind und ich weiß, dass diese Kontrolle nur fruchtbar für unsere D/S- und MS-Beziehung sein kann. Ich habe durch das Dasein in Eurer Dienerschaft die Gewissheit erlangt, dass ich nur dann wirklich glücklich sein kann, wenn Ihr diese Kontrolle habt und mir jeder Zeit mit Eurer „Handschrift“ zeigen könnt, dass all meine vormalige Eigenständigkeit und Kontrolle bei Euch am Besten aufgehoben sind. Die vergangenen Jahre haben mir gezeigt, wie wertvoll es ist, sich jemandem komplett auszuliefern. Je mehr Kontrolle Ihr über mich habt und je mehr Ihr mich in meinem Tun einschränkt, desto leichter fällt es mir, mich als Sklave zu entfalten.
KRASAVIZA: Du hast deine Freundin, mit der du 10 Jahre zusammen warst für mich verlassen. Bereust du es? Würdest du es wieder tun? Und was war der ausschlaggebende Punkt dies tatsächlich durchzuziehen?
PALADINE: Es ist immer schwer, einen liebgewonnenen Menschen zu verlassen, gerade wenn die Beziehung im Prinzip glücklich war. Allerdings war es gerade in den letzten Jahren immer ein paralleles Leben, dass ich geführt habe. Selbst wenn ich bei meiner Freundin war, war ich in Gedanken und mit meinem Herzen immer bei Euch. Ich bereue es daher nicht, sie verlassen zu haben und würde ich noch einmal in die Situation kommen, würde ich es für Euch wieder tun. Der ausschlaggebende Punkt war eigentlich uns Kommi & Like Spiel hier auf der MDD. Eure Gnadenlosigkeit und meiner Pflicht, die Freundin bis zu einem gewissen Stichtag zu verlassen, hat in mir den Stein letztlich ins Rollen gebracht. Seitdem war ein tiefer seelischer Bruch in der Beziehung, der sich dann immer weiter verbreitert hatte, bis ich endlich den entscheidenden Schritt getan hatte und sie für Euch verlassen habe.
Infos zu meiner Person
Was ich mag:

- Das Verwöhnen von Füßen und Schuhen
- Mein hart verdientes Geld der Lady meines Herzens zu Füßen zu legen
- Ehrlichkeit
- Loyalität
- Spanking
- Keuschheitsversklavung
- NS
- KV
- Trampling
- Ausgefallene Sklavenspiele
- Lose-Lose-Situationen für Sklaven
- Analspiele

Was ich nicht mag:

- Unehrlichkeit
- Fakes
- Klinikspiele
- Blut
- Ungesetzliches

Ich bin interessiert an:

Meiner absoluten Göttin und Herrin Lady Krasaviza nahe zu sein und zu dienen.
Netter Austausch mit Gleichgesinnten.
Mein absolutes Interesse besteht darin meiner Herrin 24/7/365 glückliche Momente zu schenken. Nur wenn ich ein Lächeln auf den Lippen meiner Herrin weiß, ist mein Tagesziel erreicht!

Diese Webseite nutzt Cookies und speichert Daten um funktionieren zu können. Weitere Informationen findest du hier. Akzeptieren