Lady Lexa

Bewertung / Auszeichnungen
94%
 
Wunschliste
Über mich
Du willst bestraft werden, weil du ein böser Junge warst? Du willst erzogen werden, weil dich das geil macht? Du willst herumkommandiert werden und ein paar Ohrfeigen kassieren? Dann verzieh dich ganz schnell wieder!


Ich bin keine Prostituierte, die du bezahlst und dann einen Anspruch darauf hast, dir deine widerlichen niederen Bedürfnisse zu erfüllen. Ich bin lesbisch und dein Minischwanz weckt in mir gar keine Regung. Ich nehme mir von dir, was mir rechtmäßig zusteht und du kriegst GAR NICHTS. Wenn du dich fügst, wirst du deiner devoten Bestimmung zugeführt. Du wirst Sklave sein. Und das bedeutet, ohne jeglichen Rechte zu dienen, solange, so oft und nur dann, wenn ICH es möchte.

Es wird nach meinen Regeln gespielt. Strafen werden keinen Spaß machen. Sie werden weh tun. Und du bist zu meiner Belustigung da, nicht andersherum.

Da ich mit meiner Partnerin zusammenlebe, die meine dominante Neigung noch um einiges überragt und um fiesen Sadismus ergänzt, wirst du eventuell in den Genuss kommen, von einem Alphapaar benutzt zu werden. Alles mit dem Gedanken, dass wir für dich absolut unberührbar sind und dir nichts bleibt als unsere Göttlichkeit anzubeten. Einen Vorgeschmack dazu kannst du dir in meinem LiveChat holen.

Ich bin Jurastudentin und bald fertig mit dem Studium. Neben dem ganzen Lernen möchte ich noch Freizeit verbringen, zocken und mich natürlich entspannen. Während ich ausschlafe und gemütlich in den Tag starte, wirst du längst um 7 gehetzt das Haus verlassen haben, um deine Arbeitskraft zu Geld zu machen. Du wirst in der Zeit, in der ich dein Geld für Paintball und Kletterparke ausgebe, für mich arbeiten, damit du deiner vielleicht bald neuen Herrin das Leben finanzieren kannst, das du nicht verdient hast. Und nach einem schweißtreibenden, langen und harten Arbeitstag, an dem du die ganze Zeit von mir geträumt hast, kommst du zuhause an, nur um noch zu mir beordert zu werden. Du kannst dir das nicht leisten? Dann verzichte auf alles, was nicht lebensnotwendig ist. Sklaven brauchen eh keinen Luxus, meinst du nicht? blink Aber... hast du es dir wirklich verdient, mir Geld geben zu dürfen?

Du fühlst dich dem gewachsen? Na dann komm in meinen Chat und finde es heraus!

Ich arbeite noch an meinem Profil und stocke gerade meinen Store auf. Mein erstes Video und einige überzeugende Audios sind bereits freigeschaltet worden. Da kannst du zum ersten Mal dem Klang meiner lieblichen Stimme lauschen hahaha Während du brav auf mehr wartest, kannst du dich ja an meiner Wunschliste austoben. blink
Eckdaten
Geschlecht Weiblich
Alter 23
Beziehung Außergewöhnlich
Herkunftsland Deutschland
Stadt Darmstadt
Haarfarbe Brünette
Augenfarbe Braun
Statur Kurvig
Körpergröße 170 cm
Schuhgröße 38 EU
Neigungen und Fetische
Dominant ja
Switcher nein
Cuckolding nein
Sadist vielleicht
Masochist nein
Fußfetisch nein
Schuhfetisch vielleicht
Toilettenerziehung nein
Realtreffen ja
Schuldscheine ja
Blackmail ja
Gebrauchsgegenstände Keine Angabe
Toys ja
Keuschheitsversklavung ja
Infos zu meiner Person
Was ich mag:

Ich kratze. Gelegentlich macht es mir Spaß, einem Untergebenen einfach mal ein paar Spuren auf dem Rücken zu hinterlassen.

Komplimente und Huldigungen kann man nie genug bekommen. Man könnte sich ja auch mal vom Rest abheben und unaufgeforderte Geschenke machen. Denn wer sich real vorstellen möchte, sollte sich das erst ein mal verdienen. Jeder will, keiner kann. Beweise mir deine Devotion und Hingabe. Ich mag Kreativität.

Ich bin eine Verfechterin des klassischen Geldfetischs. Das Abgeben oder Abgepresst bekommen von Geld steht für mich als eigene Erotikhandlung im Vordergrund und dient nicht (nur) als bloße, unangenehme Notwendigkeit für die Kontaktaufnahme zur Herrin.

Kämpfen auch in dir der Verstand und deine Neigung? Du weißt genau, dass es irrational ist, mir dein Geld zu schenken und willst dich dagegen wehren. Ja, vielleicht schämst du dich sogar für deine Unterwürfigkeit und Devotion. Aber am Ende landest du nur wieder auf meinem Profil und schmachtest mich an. Wir beide wissen, dass du es nicht lange unterdrücken kannst. Deinen Wunsch, dein Bedürfnis, deine Sucht, mir zu überreichen, was dir so lieb und teuer ist. Und dann lässt du dich wieder darauf ein, tauchst wieder in diese Welt voller Ekstase und Spannung. Kennst du diesen Rausch?

Was ich nicht mag:

Ganz ehrlich, Kleiner. Auf meine Aufforderung wird gezahlt. Wenn du dich schon bei so kleinen Befehlen widersetzt, kann ich dir leider nicht glauben, dass du bereit bist für ein reales Treffen, geschweige denn eine TPE Versklavung. Du hast Angst, dass du zahlst und keine Gegenleistung kriegst? Vielleicht gehst du dann doch lieber zu einer Nutte. Da wird erst gezahlt und dann bedient blink Mehr hast du dann halt auch nicht verdient. Das musst du dir dann einfach eingestehen. Sei anständig und mach es deinen braven Kollegen nicht noch schwieriger als es eh schon ist, eine Herrin zu finden.

Aber vielleicht kannst du ja auch gar nicht lesen und hast dich aus Versehen auf diese Seite verirrt.

Ich bin nicht auf das schnelle Geld aus, sondern möchte meinen Geldfetisch ausleben. Der Unterschied? Gespräche fangen bei mir weder mit Geldforderungen an noch enden sie damit. Sie gehen unter die Haut, reißen mit, fesseln. Treffen fangen bei mir weder mit Geld an noch hören sie damit auf. Ich schaue nicht auf die Uhr, sondern bleibe, solange es mir Spaß macht. Dass mein Interesse an Männern als Lesbe allerdings überhaupt geweckt wird, liegt an meinem Geldfetisch. Wenn du mir also nicht kniend Scheinchen in deinem Mund überreichst, macht es mir überhaupt keinen Spaß, dich zu demütigen und nach meinen Vorstellungen abzurichten. Wenn du also nicht mal bereit bist, 20 Euro in Nachrichten zu investieren, zieh Leine!

Ich kann außerdem nicht ausstehen:
Unzuverlässigkeit
Egoismus
Unehrlichkeit
Oliven
Feiglinge
Toilettendinge

Ich bin interessiert an:

Ich liebe es, Videospiele zu spielen, während mich das schwache Geschlecht bedient. Zu was taugen Männer sonst schon? Sie dürfen Getränke darreichen, die sie für mich eingekauft haben, während ich die Füße hochlege. Sie dürfen putzen und arbeiten, während ich mich zurücklehne. Sie dürfen mir Geschenke machen und sich dafür bedanken. Sie werden meiner Willkür ausgesetzt sein, denn dazu sind sie da.

Trotz all meiner Härte bin ich auch mit einem liebevollen Charakter ausgestattet. Vergiss nicht, dass TPE nicht nur absolute Machtabgabe, sondern auch absolutes Vertrauen, große Verantwortung und ein inniges Verhältnis bedeuten. Ich strebe die größte Liebe an, die es zwischen einer Herrin und ihrem Sklaven geben kann. Das Gefühl und die Leidenschaft einer sich entwickelnden DS-Beziehung.

Auf diesem Wege suche ich auch Geld- und Putzsklaven zur realen, dauerhaften Versklavung im Umkreis von Darmstadt. Ich wähle natürlich nur die besten Sklaven aus. Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit sind Grundvoraussetzung. Du wirst für mich arbeiten gehen und ich nehme dir monatlich ab, was du nicht verdient hast. Du darfst die Einkäufe erledigen und mir den Haushalt abnehmen. Das wird in Richtung TPE gehen und rein gar nichts mit dem zu tun haben, was du sonst von Dominadienstleisterinnen kennst. Stell dich im Bewerbungschat vor!

Es dürfen sich auch Sissys anbieten. Allerdings werde ich auch an und mit euch keine sexuellen oder intimen Handlungen vornehmen. Ich werde dich feminisieren, in Kleider stecken und zu der Zofe machen, die du im Innersten bereits bist. Dir fehlt nur eine starke Hand, die dir den Anreiz gibt, dich zu verändern. Na los! Du findest nur heraus, ob du zu mir passt, wenn du mich anschreibst.

Diese Webseite nutzt Cookies und speichert Daten um funktionieren zu können. Weitere Informationen findest du hier. Akzeptieren