xyx

Bewertung / Auszeichnungen
51%
 
Herrin

Lady Catherine

20
Sklavenpunkte

xyx dient Lady Catherine
seit dem 08.06.2019 00:50 Uhr

Über mich
Schritt für Schritt nähere ich mich, mein Ziel zu erreichen, Lady Catherine live zu treffen. Meine angenommene Sklavenbewerbung ist ein weiterer Schritt dahin. Viele werde erst zweimal hingucken und es als dreist und als nicht akzeptabel ansehen, dass ich die Herrin "Duze". Ich könnte jetzt behaupten, es liegt an meinem besonderen Charme. Tatsächlich aber liegt es an einer langen Vorgeschichte. Denn ich habe die Herrin schon in sehr jungen Jahren, auf einer anderen Plattform kennengelernt. Ich wollte diese Frau schon immer haben. Ich habe mit ihr mehrere Beziehungen durchlebt. Eben mit dieser typischen Hoffnung, dass sie irgendwann erkennt welch ein toller Typ ich eigentlich bin.Ich kann behaupten, ich habe diese Frau vom ersten Augenblick als ich sie sah, begehrt, dieses hat sich bis zum heutigen Tag nicht verändert und wird wohl nicht mehr anders werden. Klar habe ich immer mal wieder versucht, dass Leben dann ohne diesen Kontakt zu gestalten, insbesondere wenn sie dann wieder nicht erkannt hat, wie toll ich eigentlich bin und sich stattdessen nach Ende einer Beziehung, sich in eine neue stürzte. Es dürfte klar sei, dass ich nicht den Part des Partners inne hatte. Aber diesen Entzug habe ich nie lange ausgehalten. Sie war immer mein Traum gleichzeitig auch mein Trauma, die Droge nach der ich stets süchtig war. Ich war schon immer verschossen, schon immer hin und weg von ihrer optik. Catherine hat nicht nur hier und da einen Reiz, sondern sie ist von Kopf bis Fuss ein einziger Reiz. Sieht man sie an, ist man ständiger Reizüberflutung ausgesetzt. Ihre gut geformten Füsse, ihre schlanken Hände, ihre Ausstrahlung die Sinnlichkeit mit Weiblichkeit mit der Wärme und Weichheit einer Frau verbindet und dennoch auch sehr erotisch wirkt, ihre Art zu gehen, ihre Bewegungen und Gesten, ihre zufälligen Alltagsposen, ihr Schminkstil, ihr Kleidungsstil, ihr Ausschnitte etc. Diese versteckten Reize sind es die ihre herkömmlichen Reize wie Busen, Po, Geschlechtsteil so intensiv wirken lassen. Auch wenn man deren Anblick nur Stoffbedeckt kennt. Man kann nur erahnen wie gigantisch ihre Lover sich fühlen müssen, diese Stofffrei erleben zu dürfen. Nur ihre Art ist noch aufregender als alles das. Catherine hat sich im Laufe der Zeit entwickelt. War ich Anfangs noch ein Kontakt auf Augenhöhe bin ich das heute nicht mehr. Ich verweilte ewig auf meinen Status Quo. In der besagten Hoffnung, sie erkennt irgendwann wie toll ich eigentlich bin. Letztlich hat sie das inzwischen wohl erkennt, aber in Bezug ihrer Weiterentwicklung zur Herrin. Als Sklave habe ich wohl die optimalen Anlagen. Ich bin körperlich klein, klein bestückt. Und bin dennoch noch gar nicht in die Lage gekommen, deswegen jemals Komplexe entwickeln zu müssen. Ich hatte bis heute noch nie Sex, keine Freundin, keinen Busen angefast, noch geküsst noch je eine Frau auch nur massiert. Sowas wie der perfekte Loser. Nicht das was ich je sein wollte. Aber wie sie mir klar gemacht hatte, das einzig erreichbare für mich. Nun bin ich also ihr Sklave geworden, eigentlich ohne, dass es mir sexuell etwas gibt. Sind die meisten Herinnen indirekt eher Dienstleisterinnen, weil ein Sklave einfach darauf steht Sklave zu sein, schäme ich mich eher deswegen. Es ist mir unangenehm. Es ist eine Art Selbstouting, der Beweis dafür, dass ich in der Realität gesehen, einfach ein totaler Loser bin. Bisher musste ich mir selbst jeden Onlinekontakt erkaufen. Das ist Beleg genug dafür. Dennoch belügt man sich selbst und tut so als wäre man keiner dieser Loser. Das ist für die eigene männliche Eitelkeit nur sehr schwer zu akzeptieren. Dennoch möchte ich es für meine Droge Catherine versuchen, mich aufzugeben, mich ihr hinzugeben, unter ihr als einer ihrer Betatypen zu Leben. Die Gier das Verlangen sie Live zu treffen, live zu begehren, sie live erleben zu dürfen ist eine grosse Sucht die schon immer in mir war. Leider gibt es nur diesen Weg für mich. Also versuche ich zumindest ihre Vorstellungen zu erfüllen. Manche davon machen mir Angst, vieles davon finde ich ekelhaft, manches wird innerlich weh tun, und meine männliche Eitelkeit richtige Tiefschläge versetzen. Catherine ich kann nichts versprechen, aber ich werde es für dich wie gesagt versuchen, alles das umzusetzen. Wahrscheinlich bin ich ein echterer Sklave als welche die auf sowas stehen. Und daher wohl ziemlich selten. Dennoch tue ich das auch aus egoistischen Gründen. Nämlich dich liebe Catherine live treffen zu dürfen. Und dann werde ich persönlich immer noch hoffen, dass du dann eben Live erkennst, welch ein toller Mann ich für dich sein würde. ICH BIN VERRÜCKT NACH DIR Catherine...
Eckdaten
Geschlecht Weiblich
Alter -
Beziehung Keine Angabe
Herkunftsland Afghanistan
Stadt
Haarfarbe Keine Angabe
Augenfarbe Keine Angabe
Statur Keine Angabe
Körpergröße
Schuhgröße
Neigungen und Fetische
Devot Keine Angabe
Switcher Keine Angabe
Cuckolding Keine Angabe
Sadist Keine Angabe
Masochist Keine Angabe
Fußfetisch Keine Angabe
Schuhfetisch Keine Angabe
Toilettenerziehung Keine Angabe
Realtreffen Keine Angabe
Schuldscheine Keine Angabe
Blackmail Keine Angabe
Gebrauchsgegenstände Keine Angabe
Toys Keine Angabe
Keuschheitsversklavung Keine Angabe
Infos zu meiner Person
Was ich mag:

Was ich nicht mag:

Ich bin interessiert an:

Diese Webseite nutzt Cookies und speichert Daten um funktionieren zu können. Weitere Informationen findest du hier. Akzeptieren