Findom_Schneewittchen

Bewertung / Auszeichnungen
86%
 
Wunschliste
Sklavenstall
Eckdaten
Geschlecht Weiblich
Alter 36
Beziehung Keine Angabe
Herkunftsland Deutschland
Stadt Erfurt
Haarfarbe Schwarz
Augenfarbe Braun
Statur Schlank
Körpergröße 168 cm
Schuhgröße 39 EU
Neigungen und Fetische
Dominant ja
Switcher Keine Angabe
Cuckolding Keine Angabe
Sadist ja
Masochist Keine Angabe
Fußfetisch Keine Angabe
Schuhfetisch vielleicht
Toilettenerziehung Keine Angabe
Realtreffen ja
Schuldscheine vielleicht
Blackmail Keine Angabe
Gebrauchsgegenstände Keine Angabe
Toys Keine Angabe
Keuschheitsversklavung Keine Angabe
Über mich
Weiß wie Schnee,
rot wie Blut,
schwarz wie Ebenholz.


Ich sehe mit als attraktive, gern auch sadistische Findom. Dabei genieße ich insbesondere, meinem Gegenüber im Geldbeutel und noch an ein paar anderen Stellen weh zu tun.

Viele Beleidigungen sind hingegen nicht meins. Ich nutze sie mit Bedacht und aus Überzeugung im richtigen Moment. Du darfst sie dann aber sehr ernst nehmen.

Update 29.01.2020
Amazon-Wishliste aktualisiert. Bitte immer über erfolgte Zustellung informieren.

Update 19.01.2020
Zuerst: Wenn ich dich anschreibe, heißt das nichts weiter, als dass ich dein Profilbild kreativ finde, eine Frage zu einer deiner Angaben habe und nicht zwangsläufig an dir als Sklave interessiert bin. Ich kommuniziere gern und bin auf dieser Seite in guter Gesellschaft, was meine Vorlieben angeht.

Häufig interessieren mich im Gesprächsverlauf die Erfahrungen meines Gegenübers. Dadurch lerne ich – zumindest mittelbar – einige neue Spielarten kennen.

Und da früher oder später die Frage kommt, wie ich zur MS gefunden hab, packe ich das einfach ins Profil. Vielleicht war es bei dir ähnlich oder ganz anders? Ich habe das so einem Nutzer mitgeteilt und finde nun, dass damit mein "Erwecken" ganz gut umrissen ist.



Nach dem Ende meiner Vanilla-Ehe, die auch meine erste Beziehung war, habe ich das erste Mal meine Bedürfnisse erforscht. Erstmal überlegt, was eigentlich so in meinem Kopfkino vorgeht, dann in Pornos und in Erotikforen.

Ganz oft staunend gelesen und gedacht: Das machen Menschen ernsthaft? Aber das hat viele Schranken im Denken weggenommen und ich habe Dinge ausprobiert. Real natürlich aber auch virtuell.

Real war es meist so, dass die Männer sowieso Essen und Hotel bezahlt haben. Lag teilweise daran, dass ich direkt nach der Scheidung auch einfach finanziell noch nicht wieder so gut aufgestellt war. War mir manchmal peinlich (Erziehung wirkte), wenn ich aber merkte, der Mann hat das zur Verfügung und gibt es gern, habe ich das auch sehr genossen.

Virtuell habe ich mal versucht, Wäsche zu verkaufen. Allerdings habe ich Preise dafür aufgerufen, die weeiit über dem Durchschnitt lagen. Ich fand, das war Wäsche von meiner Haut einfach wert. Aber die meisten fanden das nicht. Die Diskutiererei wurde mir irgendwann zu blöd.

In dem Fetischbereich dieser Anzeigen gab es eben aber auch Geldfetischangebote und -gesuche. Ich habe das lange nicht versucht, weil ich es zu schräg und unmoralisch fand. Dann irgendwann hat die Neugier gesiegt und ich habe erst einmal viel kommuniziert. Erfahren, was man machen kann, was sub daran kickt und Hemmungen abgebaut.

Irgendwann habe ich dann jemanden getroffen und das erste Erlebnis gehabt. Und naja, das war einfach das berühmte "Blutlecken". Einmal gehabt, ich will nicht mehr ohne.



Was passiert, wenn ich jemanden vor mir habe, in gespannter Erwartung, was ich tun werde? Oder bei einer Online-Melkung?

Es ist mehr als Spaß. Ich reagiere körperlich. Mein Herz schlägt höher, ich bin hellwach, mein Verstand arbeitet. Es bringt mich zum Grinsen und verschafft mir eine große Befriedigung im Kopf. Ich leide tatsächlich ein bisschen unter Entzug, wenn es gerade nichts zu "tun" gibt.
Infos zu meiner Person
Was ich mag:

REALES
Ich liebe Cash&Gos. Sexy, intensiv, erniedrigend (für mein braves Geldschwein).
Suche immer noch einen wohlerzogenen Shoppingsklaven.
Rein virtuell habe ich bisher keine Erfahrung, aber dafür bin ich ja jetzt hier.

Was ich nicht mag:

Absagen im letzten Moment
Unehrlichkeit
Illoyalität

Ich bin interessiert an:

Vielen neuen Erfahrungen im MS-bereich. Gern auch längerfristig.
Kommunikation, zwanglos.

Diese Webseite nutzt Cookies und speichert Daten um funktionieren zu können. Weitere Informationen findest du hier. Akzeptieren