Louise Brooks

Bewertung / Auszeichnungen
100%
 
Wunschliste
Sklavenstall
Eckdaten
Geschlecht Weiblich
Alter -
Beziehung Außergewöhnlich
Herkunftsland Deutschland
Stadt Nürnberg
Haarfarbe Schwarz
Augenfarbe Blau
Statur Schlank
Körpergröße 164 cm
Schuhgröße 39 EU
Neigungen und Fetische
Dominant ja
Switcher nein
Cuckolding ja
Sadist ja
Masochist nein
Fußfetisch nein
Schuhfetisch ja
Toilettenerziehung vielleicht
Realtreffen ja
Schuldscheine nein
Blackmail nein
Gebrauchsgegenstände ja
Toys ja
Keuschheitsversklavung ja
Über mich
Die Bezeichnung "Herrin" empfinde ich als passend. Was nicht bedeutet, dass jede Person das Recht hat, mich so nennen zu dürfen.

Meinen Fetisch/BDSM lebe ich mit meinen beiden Liebsten aus. Sklaven dürfen mir dienen.
Für eine Herrin ist es das schönste Geschenk, wenn ein Sklave vor ihr kniet und sie beschenkt. Geldfetisch/Geldsklaverei wird auch innerhalb der BDSM Szene oft negativ betrachten und mit reinen finanziellen Interessen verwechselt. Ich kann diese Gedanken nachvollziehen, da es genug solcher Beispiele gibt.
Ich für meinen Teil lebe diese Form des BDSM privat und aus reiner Leidenschaft aus. Für mich ist es eine der reinsten Formen, von einem Sklaven die absolute Verehrung gezeigt und geschenkt zu bekommen.
Sklaven die meine Einstellung vestehen und Teilen, dürfen sich melden.

Dominanz und Sadismus sind für mich keine Spielerei, sondern mein Lebensstandard. Neudeutsch ausgedrückt Livestyle.

Dass Sklaven mich zu beschenken haben, um mir ihre unterwürfige Demut zu zeigen, liegt in der Natur der Sache.

Ob, wann und in welcher Form ich dem Gegenüber meine Aufmerksamkeit widme, oder mich gar zu einem Treffen herablasse, entscheide ich .... unabhängig davon, wie es mir dient.
Und ja ... Ich bezeichne meine Sklaven, devoten Objekte als „es“. Dies steht auch nicht zur Diskussion.
Wer dies alles nicht kann, nicht möchte, ist kein passendes Objekt. Es macht dann keinen Sinn mich zu kontaktieren.

Überraschungspakete über meine Wunschliste sind erlaubt. Weitere Wünsche dürfen erfragt werden. Wanderhuren dürfen mich beschenken.

Mein Anspruch ist hoch, schubladenfrei, genießend, mit Sicherheit egoistisch... bis zu einem gewissen Grad. Arrogant ? Nein. Das wäre mir zu niveaulos.


Und ja ... Ignoranz ist die klarste Form der Meinungsäußerung.

Geburtstag 🎁 8ter Juni
Infos zu meiner Person
Was ich mag:

Whiskey, Zigarren, Jazz, Literatur, Cineastisches, ...


NeoMagazinRoyal
SerdarSomuncu
The Agency for Strange Behaviour
Flor de Selva
Goethe
Sarkasmus
Englischen Humor
Dicke Bücher
Premium Absinth République Vintage aus Fankreich
Macbeth
Gute Filme
Musik
Dry Age Filet vom Rind
Suka Off
Syrah
Artikel 1 des Grundgesetztes

Was ich nicht mag:

"sometimes i wish i was a bird ... so i could fly over certain people and shit on their heads!"

- Verschont mich mit Bezeichnungen, die ihr meinem Namen hinzufügt. Ich habe bewusst auf Betitelungen wie Lady, Mistress, Adelstitel oder dergleichen verzichtet und ich möchte auch nicht mit dergleichen benannt werden. Ihr ehrt mich nicht damit, sondern steckt mich in eine Schublade in die ich nicht gehöre!

- Antisemitismus
- Ausländerfeindlichkeit
- Rassenhass
- Homophobie
- Diskriminierung
- Dummheit
- Niveaulosigkeit
- Halbwissen
- Gutmenschen

Ich bin interessiert an:

Ihr erwartet nun an dieser Stelle bitte nicht ernsthaft, dass ich Euch meine Interessen und Vorstellungen bezüglich Dominanz, Sadismus und wie Sklaven zu dienen haben, auf einem Silbertablett serviere?!

Langweilt mich nicht mit dummen Fragen, sondern strengt Euch an.
Wir wissen warum wir in diesem Forum aktiv sind.

Diese Webseite nutzt Cookies und speichert Daten um funktionieren zu können. Weitere Informationen findest du hier. Akzeptieren