Eckdaten
Geschlecht Männlich
Alter 45
Beziehung Single
Herkunftsland Deutschland
Stadt Ruhrgebiet
Haarfarbe Anders
Augenfarbe Blau
Statur Durchschnittlich
Körpergröße 55 cm
Schuhgröße 33 EU
Neigungen und Fetische
Devot Keine Angabe
Switcher Keine Angabe
Cuckolding vielleicht
Sadist Keine Angabe
Masochist ja
Fußfetisch ja
Schuhfetisch ja
Toilettenerziehung nein
Realtreffen ja
Schuldscheine nein
Blackmail nein
Gebrauchsgegenstände vielleicht
Toys ja
Keuschheitsversklavung ja
Über mich
Manchmal frage ich mich warum ich hier gelandet bin. Und wenn ich manche Profile lese, weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll.

Immer wieder lese ich "Warum denkst ausgerechnet Du Wurm, dass Du es wert sein könntest mir zu dienen?" usw. Ich Frage: "Warum solltest ausgerechnet du es wert sein, dass ICH DIR diene", oder gar ausgerechnet dir Geld zahle? Nur weil man hier als Frau und Herrin angemeldet ist heißt es nicht, dass dies alleine etwas in mir bewirkt oder auslöst. Wer ernsthaft sucht wird sich auch um einen Sklaven bemühen wie er sich um seine "Wunschherrin" und Angebetete. Dafür muss man sich aber auch etwas kennenlernen oder zumindest ein so gutes Profil haben, dass es schon etwas über jemanden aussagt. Wer noch nicht einmal vernünftig schreiben und sich artikulieren kann, kann mir gestohlen bleiben. Respekt verdient man sich nicht durch eine Anmeldung hier. Respekt muss man sich verdienen!
Infos zu meiner Person
Was ich mag:

D/s
BDSM
Sklaverei
Keuschhaltung
gute Gespräche

Was ich nicht mag:

Dummheit und Naivität!

Weibliche Profile, in denen Sklaven generell als Looser, Maden, kriechende Köter oder sonstiges beschrieben werden, finde ich eher erbärmlich und niveaulos.
Hier verfolgt jeder seine Vorlieben oder Neigungen. Jemanden mit devoter Neigung so vorab als dumm oder Versager zu verurteilen zeugt von mangelndem menschlichen Respekt. Es geht um Neigungen, nicht um Dummheit.

Ich bin interessiert an:

Meine Erfahrungen sind so umfangreich, dass ich auf jeden Fall weiß was ich will und was nicht.
Ich habe gelernt, dass auch jede Dom/Sub-Beziehung auf Gegenseitigkeit beruht und jeder eine Ergänzung für den jeweils anderen ist. Deshalb halte ich nichts davon zu sagen, dass der Sklave keinerlei Wünsche oder Vorstellungen zu äußern hat. In erster Linie bin ich noch ein Mensch mit Bedürfnissen und Gefühlen. Und ebenso wünsche ich es mir auch von meinem Gegenüber.

Nur durch Klugheit kann man mich bekommen. Eine Herrin, der ich diene, muss mir vor allem auch intellektuell das Wasser reichen können und mich beeindrucken.
Wer nur aufgrund einer Neigung bewundert werden will hat mich nicht verdient. Denn eine Neigung sagt nichts über den Charakter aus.

Diese Webseite nutzt Cookies und speichert Daten um funktionieren zu können. Weitere Informationen findest du hier. Akzeptieren