Pinkman

Bewertung / Auszeichnungen
83%
keine Auszeichnungen vorhanden
 
Herrin

YourGoddess

870
Sklavenpunkte

Pinkman dient YourGoddess
seit dem 28.05.2017 01:41 Uhr

Über mich
Wer diese Seite häufig besucht kennt mich vielleicht unter dem Namen "Fiffy". Ein Name, den meine Herrin mir mal verliehen hat, weil ich ihr, wie ein kleiner Hund, immer treu hinterher gerannt bin (und eine Schwäche fürs Schnüffeln an schmutzigen Dingen habe blink ).
Passend dazu habe ich auch eine gravierte Hundemarke von ihr bekommen, die ich seit dem sehr stolz bei mir trage.
Ich bin in meinem Alter zwar noch vergleichsweise jung in der Szene, feiere aber in diesem Jahr mein 5-jähriges Jubiläum als Sklave von YourGoddess.
In dieser Zeit hatte ich viele Gelegenheiten zu lernen, was es bedeutet ein Sklave zu sein, was es bedeutet seine Rolle im Leben zu akzeptieren und lernen sie zu lieben.

In ihre Hände gekommen bin ich mit Anfang 20, voller Selbstzweifel, ohne wirkliche Perspektive und mit schon vielen vergebenen Chancen im Leben. Ich war mir selber nicht wichtig genug, um mein Leben auf die Reihe zu kriegen. Aber plötzlich war da ein Grund. Ein Grund jeden morgen aufzustehen, meine Arbeit gut zu machen und mich in der Arbeitswelt zu beweisen, damit ich jeden Monat mein Geld einer Frau zu Füßen legen kann, für die ich alles tun würde, weil ich weiß, dass sie es verdient hat.

Dinge die mich vorher gestört haben, wie keine Freundin zu haben und noch Jungfrau zu sein, waren plötzlich nicht nur egal, es hat sogar Spaß gemacht wenn sie damit gespielt hat oder sich darüber lustig gemacht hat.

Und wer kann schon von sich behaupten, dass man den aller ersten Kuss von seiner Herrin bekommen hat? Also sie hat mir in den Mund gespuckt, aber das zählt auch :D

Für mich war dann auch sehr früh klar, dass ich dieser Göttin alles von mir geben möchte, was sie haben will und das ich ich es in ihre Hände legen wollte, sich zu nehmen was sie will. Dafür habe ich ihr zuerst den Zugriff auf mein Online-Banking-Account gegeben. Später dann ihr Handy dort eingetragen damit sie alle Überweisungen selbst machen kann und ihr nicht viel später eine eigene EC-Karte zu meinem Konto gegeben.

Ich habe ihr in vollem Umfang vertraut und sie mir auch sehr stark. Ich durfte ein Teil ihres Lebens werden, viel für sie Arbeiten, hatte Kontakt zu ihrer Familie... etwas was sich viele Sklaven erträumen.

Zuletzt durfte ich sie nun schon ein paar mal für einige Tage besuchen, bei ihr schlafen, im Haushalt arbeiten und hatte dann das enorme Glück, ihr Videosklave zu sein.

Das war die Kurzfassung meiner letzten Jahre als Sklave einer Frau, die für mich der Inbegriff von Perfektion und Schönheit ist. Ich habe in diesen Jahren viel geopfert und gegeben, mehr als ich mir je erträumen könnte dafür zurück bekommen und ich kann nur sagen, dass es die besten Jahre meines bisherigen Lebens waren.
Ich habe unglaublich tolle Freunde gefunden und bin beruflich und menschlich sehr viel weiter gekommen.

Ich habe eine Göttin gefunden, für die es sich lohnt, jede Entbehrung hinzunehmen, jede Lektion zu lernen, auch wenn sie anfangs schmerzt und jeden Zweifel zu überwinden.
Eine Göttin bei der es mich mehr als alles andere erfüllt, miterleben zu dürfen, was für ein schönes Leben, in einer liebevollen Beziehung und mit einer tollen Familie, sie lebt und sogar ein klein wenig dazu beitragen zu dürfen.

Ich hoffe ihr in Zukunft noch lange dienen zu dürfen, noch viel mehr Geld an sie zahlen zu können und dabei weiterhin ihr kleiner Köter und ihr Spielzeug zu sein, denn das ist das beste Leben, was ich mir vorstellen kann. Ich bin dankbar für jede Sekunde, die ich zu den Füßen dieser traumhaften Göttin verbringen darf.
Eckdaten
Geschlecht männlich
Alter 25
Beziehung Außergewöhnlich
Herkunftsland Deutschland
Stadt
Haarfarbe brünette
Augenfarbe blau
Statur sehr schlank
Körpergröße
Schuhgröße
Neigungen und Fetische
Devot ja
Switcher nein
Cuckolding ja
Sadist nein
Masochist ja
Fußfetisch ja
Schuhfetisch ja
Toilettenerziehung ja
Realtreffen ja
Schuldscheine ja
Blackmail ja
Gebrauchsgegenstände ja
Toys ja
Keuschheitsversklavung ja
Infos zu meiner Person
Was ich mag:

Das Funkeln in den Augen meiner Göttin und ihr fieses Grinsen, wenn sie ihre sadistische Ader an mir auslässt.

Das überwältigende Gefühl, zu spüren zu bekommen, welchen Platz im Leben meiner unerreichbaren Göttin ich habe. Nicht nur zu wissen, niemals gut genug für sie sein zu können, sondern es zu genießen und Dankbar dafür zu sein, von ihr erniedrigt zu werden. Und ja, ich liebe es, von ihr erniedrigt und herumkommandiert zu werden.

Unter vollkommener finanzieller Kontrolle zu stehen. Auf mein Konto zu schauen und zu sehen, dass es wie ihr eigenes benutzt und sich Geld nimmt, oder mit der Karte Einkäufe bezahlt, wann immer sie will.

Was ich nicht mag:

Wenn mein Fetisch überhand nimmt und ich mein wirkliches Ziel aus den Augen verliere.
Menschen, die unzufrieden mit ihrem Leben sind und deren einziges Vergnügen darin besteht, sich über andere zu erheben und zwanghaft nach Fehlern anderer zu suchen.

Ich bin interessiert an:

Da ich ja nicht auf der Suche bin sage ich hier mal folgendes:
Ich bin interessiert daran, meinen bisherigen Weg weiter zu gehen. Ein besserer Sklave, aber vor allem auch Mensch, zu werden. Aus Fehlern zu lernen und sie nicht zu wiederholen. Mehr Taten und Erfolge sprechen zu lassen, als mich in Worten zu verlieren. Zu verinnerlichen, dass ich nur ein guter Sklave sein kann und meiner Herrin bestmöglich dienen kann, wenn ich auch an mich selber denke und im sonstigen Leben kein Loser bin. Das mag für viele widersprüchlich klingen, aber wer mal an diesem Punkt war, wird es verstehen.

Diese Webseite nutzt Cookies und speichert Daten um funktionieren zu können. Weitere Informationen findest du hier. Akzeptieren